Von Oslo bis Dubai – Brandingprozess EMEA-Region

Weber-Stephen

Ein umfassender Brandingprozess für den Grillspezialisten Weber-Stephen in der EMEA-Region.

Herausforderung

Wir begleiteten Weber-Stephen in der Zusammenführung der bisher eigenständigen europäischen Märkte North, South, Central und New Markets. Neben der strukturellen Verbindung unter dem einheitlichen Dach „Weber-Stephen EMEA“ bedeutete das vor allem, die neue Marke mit Leben zu füllen. Fuenfwerken begab sich daher auf die Suche nach einem vereinenden Markenverständnis und den zugehörigen Werten für eine von Norwegen bis Dubai reichende Region. Keine Kleinigkeit, wenn man sich vergegenwärtigt, welch unterschiedliche kulturelle Identitäten in einem so großen Gebiet bestehen. Darauf aufbauend entwickelten wir ein Corporate Design, das EMEA durch eine starke visuelle Klammer zusammenfasst und dennoch den unterschiedlichen Ländern, Märkten und Mentalitäten Freiraum für lokale Adaptionen gewährt.

Weber EMEA Strategie-Workshop

Idee und Umsetzung

Unter enger Beteiligung der Regionen, der zugehörigen Verantwortlichen sowie des US-Mutterkonzerns haben wir einen Prozess zur Entwicklung einer geeinten Marke federführend begleitet. An eine initiale Recherche- und Interviewphase in den drei Hauptquartieren Paris, Aalborg und Ingelheim schloss sich die Analyse bereits bestehender Marktforschungsergebnisse an. Auf dieser Basis wurden ein erster internationaler Marken- und Kreativworkshop mit den führenden Vertretern aus Geschäftsführung und Marketing aller Regionen durchgeführt. In mehreren darauffolgenden Phasen von Konzeption und Feedback wurde der Markenkern formuliert – dank der Leidenschaft, mit der die Weber-Mitarbeiter ihre Marke „atmen“, ein äußerst freudvoller und ergiebiger Prozess. Entscheidend aber war sicher, dass die Regionen erstmals an einem Tisch saßen und durch ein gemeinsames Erlebnis und Verständnis die Entwicklung von „Weber Stephen EMEA“ ermöglicht haben. Entstanden ist eine internationale Marke und ein neues Corporate Design mit internationaler Brand Bible, Brand Book, einem Corporate Design Manual und der Weber Sans als Erweiterung der Schriftfamilie von Weber.

#
#

Projekterfolg

Durch die Zusammenarbeit war es möglich, aus einer heterogenen Region und unterschiedlichen Märkten eine sinnvolle visuelle und markenstrategische Einheit zu schaffen. Eine Marke mit festen Werten, einer Vision und Mission, einem gemeinsamer Claim. Unsere Arbeit fand nach der ersten Präsentation bereits volle Zustimmung – sowohl von den Regionen von Nord nach Süd wie auch vom amerikanischen Hauptquartier – und wurde sofort übernommen. Was wollen wir mehr?

Fragen? Ich freu mich drauf!

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Thorsten Kamin in Wiesbaden.

Email schreiben