en

Europas größter Sektproduzent zwischen Tradition und Innovation

Rotkäppchen-Mumm

 

26 Produktmarken, 870 Mitarbeiter
und 7 Standorte –
vereint unter einer neuen Marke.

Eine Dachmarke ist mehr als die Summe ihrer Teile. Sie verweist auf die Herkunft, Gegenwart und Zukunft des gesamten Unternehmens und ist damit von besonderer Zeitlosigkeit. Wir schufen ein Gesicht, das diese komplexe Identität von innen nach außen hin sichtbar werden lässt.

Ein geschichtsträchtiges Zeichen

1856 legten die Brüder Moritz und Julius Kloss den Grundstein für Rotkäppchen-Mumm, als sie gemeinsam mit Freund Carl Foerster die Weinhandlung „Kloss & Foerster“ in Freyburg gründeten. Seit jeher ziert auch das Signet einer „geflügelten Flasche“  in abgewandelter Form die Etiketten von Rotkäppchen Sekt.

 

 

Wie geht es weiter?

 

 

 

 

Damals war der Genuss edler Tropfen meist nur der oberen Bevölkerungsschicht vorbehalten. Das hat sich gewandelt: Heute stehen die Produkte von Rotkäppchen-Mumm für: 

Genuss, der für viele

erreichbar ist.

Diesen Markenkern sollte das neue Corporate Design widerspiegeln.

Von der Idee zur Umsetzung

Hochgenuss und ein erschwinglicher Preis schließen einander ebenso wenig aus wie Tradition und Innovation — das beweist Rotkäppchen Sekt eindrucksvoll. Diesen Spagat wollten wir kommunizieren, ohne dabei ins phrasenhafte Zitieren zu verfallen.

Diesem Anspruch werden die neu definierten Unternehmensschriften gerecht: Eine klare, moderne Fließtextschrift wird von einer charakterstarken und auf den Klassizismus verweisende Auszeichnungsschrift akzentuiert. Gleichzeitig arbeiteten wir die visuelle Identität der Dachmarke im Hinblick auf die unterschiedlichen Gewerke heraus.

#
#
#
#

Bei der Weiterentwicklung der Wort- und Bildmarke verzichteten wir bewusst auf royale Opulenz, um die Bodenständigkeit des modernen Unternehmens zu unterstreichen. Das Signet der „geflügelten Flasche“ wurde im Zuge dessen weiter ausgearbeitet und dynamisch in ein Gestaltungsraster für die verschiedensten Anwendungen übertragen.

Die Hausfarben: Gold, Vanille, Traube, Eiche

Eine eigenständige Bildwelt gab es für Rotkäppchen-Mumm bisher nicht. Man bediente sich aus dem visuellen Fundus der einzelnen Consumer Brands. Das zeigte zwar die Vielfalt der Marke Rotkäppchen-Mumm auf, mündete aber oft in Stückwerk. Wir haben für die Dachmarke von Rotkäppchen-Mumm deshalb eine gänzlich neu Bildwelt konzipiert, die ganz im Sinne der CI besondere Momente zeigt – und zwar authentisch, menschlich und nahbar.

Making of

Fragen? Ich freu mich drauf!

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Friederike Seidel in Wiesbaden.

Email schreiben