en

be Berlin – Corporate Design für das neue Berlin

Berliner Senatskanzlei

Unser Corporate Design für die Hauptstadt prägt das Erscheinungsbild Berlins bis heute – im Kiez nebenan genauso wie auf internationalem Parkett

Herausforderung

Standortmarketing ist eine Kunst für sich. Zumal für eine Stadt, die so vielschichtig, geschichtsträchtig, wandelbar, bunt und manchmal auch widersprüchlich ist wie die deutsche Hauptstadt. 2007 gab die Berliner Staatskanzlei eine groß angelegte Image-Kampagne in Auftrag. Unter dem Motto „be Berlin“ wurden die Bewohner der Hauptstadt mit ihren Eigenheiten ins Rampenlicht gerückt. Wir haben uns gefragt: 
Wie könnte eine geeignete visuelle Sprache dazu aussehen?

Idee und Umsetzung

Wir entwickelten das Corporate Design für die Hauptstadt im Wandel. Die Schrift „BMF Change“ und der rote Dialograhmen mit den Pfeilen für die wechselseitige Sprechrichtung symbolisieren die offene, dialogbereite Stadt und ihre Einwohner. Das neue Erscheinungsbild kam in mehreren Phasen weltweit zum Einsatz: von der Bürgerbeteiligungsplattform über lokale Plakatkampagnen bis zu internationalen Events.

Als Key Visual dient ein Dialograhmen, der mit seinem nach innen wie außen gerichteten Pfeil für eine offene, dialogbereite Stadt und ihre Einwohner steht.

Projekterfolg

Unser Keyvisual und die neue Schrift prägen das Erscheinungsbild Berlins weit über die Kampagne hinaus – oft auch in Form viraler Aneignungen. Zugegeben, nicht immer sind diese Adaptionen CD-konform. Doch ihre Verbreitung beweist, dass das Corporate Design funktioniert. Mit einer Imagemessung zeigte TNS Infratest, dass die Wahrnehmung der Stadt seit 2007 deutlich verbessert wurde – sowohl als Wirtschaftsstandort als auch mit Blick auf die Lebensqualität vor Ort.

Fragen? Ich freu mich drauf!

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Johannes Cordes in Berlin.

Email schreiben