en

Design als menschenzentrierte Haltung

01. März 2019

Es ist noch ein bisschen hin, aber die Freude ist schon heute groß: Helmut Ness, Chief Design Officer von Fuenfwerken, wurde eingeladen, am 17. September 2019 auf dem Deutschen Designtag in Berlin als „Special Guest“ zu sprechen. Gastgeber des Abends ist die Allianz deutscher Designer (AGD).

Gemeinsam mit vielen inspirierenden Branchenkollegen wie Uli Mayer-Johanssen (langjährige Geschäftsführerin von Meta-Design), Lutz Engelke (Gründer und Gesellschafter der TRIAD Berlin) und Ralph Habich (Vizepräsident des Designtags) wird Helmut Ness ein wieder brandaktuelles Thema diskutieren: Design als Strategie und Methode. Bereits der Titel „Bauhaus 4.0 meets Design Thinking & User-Centered Design: Ganzheitlich, interdisziplinär, iterativ, empathisch“ lässt erahnen, wie vielseitig das Thema des Abends beleuchtet werden wird.

Kurzum geht es am Deutschen Designtag darum auszuloten, was Design heute im Hinblick auf die Konsumenten leisten muss. Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich Helmut Ness seit jeher intensiv. Sein persönliches Interesse gilt Erlebnissen, die in der Interaktion von Menschen für Menschen mit Menschen gestaltet werden — und dabei nicht nur begeistern, sondern auch Sinn stiften.

Bildnachweis: UX Design Awards, Hannes Hänska