MVG Mobile Services

Stadtwerke München GmbH

Na also! Mit dem Informationsdesign der MVG haben wir vor über einem Jahrzehnt ein Design geschaffen, das sich problemlos mit aktuellen Technologien vereinen lässt – wir mussten nur 15 Jahre warten bis Apple das Smartphone für die Fahrinfo-App massentauglich gemacht hat.

Stadtwerke München GmbH – Special Feature "MVG Mobile Services"

Herausforderung
Basierend auf dem Erscheinungsbild, das wir vor 15 Jahren für die Münchner Verkehrsbetriebe entwickelt haben, entstand 2013 die MVG Fahrinfo App. Fuenfwerken entwickelte mit der IT-Abteilung der Stadtwerke München und dem MVG Marketing die Informationsarchitektur und die User Interface Experience der auf Echtzeitdaten beruhenden App. 

Idee und Umsetzung
Mit dem HandyTicket können Fahrgäste spontan und ohne Bargeld ihre Fahrscheine kaufen. Bei einer Kontrolle müssen sie lediglich ihren Ausweis parat halten und ihr aktuelles Handyticket in der App aufrufen. Schwarzfahren geht nicht, eine Animation verrät den Übeltäter. 

Projekterfolg
Schon vor 15 Jahren hatten wir die Vision eines mobilen Leit- und Ticketsystems – die Technologie war von Mobile-Devices jedoch weit entfernt. Jetzt gibt es diese Technologie und wir können zum Projekterfolg heute sagen: Das MVG Handyticket ist die meistgenutzte App im Großraum München. 

Wir schätzen dieses Projekt besonders, da der 5W-Mix bereits vor 15 Jahren zum Tragen kam und sich in vielerlei Hinsicht noch heute auszahlt: eine klare Strategie; nicht nur gutes Design, sondern ausbaufähiges, gutes Design; technologisches Know-how, langfristiges Management und Empathie. Das beschert uns die Wertschätzung unseres Kunden und eine langfristige Zusammenarbeit. Als Berater und Umsetzer bauen wir gemeinsam mit der MVG die Mobile Services „Fahrgastinformationen 2.0“ auf.

MVG-Kinospot Handy-Ticket

App
Fragen? Ich freu mich drauf.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Marko Kreuzmann in Berlin. Email schreiben.

Dieses Projekt mit Freunden und Kollegen teilen