Prof. Carl Frech moderiert Designdiskurs über Crowdsourcing am IDZ

25. April 2017

Am Donnerstag, dem 27.04, moderiert unser Kollege und Aufsichtsrat bei Fuenfwerken Prof. Carl Frech für das Internationale Design Zentrum Berlin den ersten Teil der neuen Designdiskurs-Serie „Die Zukunft der Arbeit“, die sich der Digitalisierung der kreativen Arbeitswelt widmet.  

„Im ersten Teil geht es um die Auswirkungen der Vernetzung und der Plattformökonomien: Wie verändert Crowdsourcing die Designprofession? Welche Möglichkeiten ergeben sich für Unternehmen und Designer*innen? Wie unterscheiden sich die Plattformen? Fördern sie selbstbestimmte Formen des kreativen Arbeitens oder vielmehr prekäre Arbeitsverhältnisse? Das Podium diskutiert, inwiefern Kreative von den neuen Entwicklungen profitieren können und wie sich Prinzipien des Arbeits- und Sozialrechts in die flexible Cloud-Arbeitswelt übertragen lassen.“ (Quelle: www.idz.de)

Es diskutieren Dr. Florian Alexander Schmidt, Designer, Wissenschaftler und Autor u. a. des Buches „Crowd-Design – From Tools for Empowerment to Platform Capitalism“, Ines Zimzinski, Vorstand des Deutschen Crowdsourcing Verbands, Frank Eimer, Head of Business Development der Marketingagentur Catalyx und Prof. Axel Kolaschnik, Professor für Design- und Marken-Strategien an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim.

Ort
Internationales Design Zentrum Berlin
Am Park 4
10785 Berlin
Karte

Zeit
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Illustration Titelbild
Delphine Dubuisson

Diese News mit Freunden und Kollegen teilen