Finding Europe with Lights

re:publica 2015

Ubirch GmbH – Special Feature "re:publica 2015"

26. Juni 2015

Mit der Installation „Finding Europe with Lights“ beleuchtete die ubirch GmbH auf der re:publica 2015 das Trendthema „Internet der Dinge“. Dafür wurden 29 speziell angefertigte Sensoren in alle europäischen Länder und die Schweiz verschickt. Die Sensoren sammelten Daten über ihren Standort und die örtliche Lichtstimmung, die als RGB-Farbwerte auf Leucht-Stelen visualisiert wurden. Für das User-Interface-Design der zugehörigen App und die gestalterische Umsetzung der Installation sollte eine Europakarte entwickelt werden, die das gezielte Ansteuern einzelner Koordinaten ermöglicht.

Gemeinsam mit dem Realtime Evangelisten Matthias L. Jugel von thinkberg gestalten wir für das Interface der App eine Europakarte mit einer prägnanten, wabenförmigen Struktur, die in Zonen einteilbar war. So konnten die einzelnen Koordinaten direkt getagged und angesteuert werden. Mit Hilfe von 13 Schablonen und Kreidespray wurde die Karte für die Installation auf der re:publica in den Raum übertragen. Auf der 6 x 6m große Zeichnung auf dem Boden wurden die Leucht-Stelen verortet.

„Finding Europe with lights“ machte nicht nur die Vielfalt Europas als Installation im Raum erlebbar, sondern brachte gleichzeitig die Möglichkeiten des „Internet der Dinge“ in einem künstlerischen Kontext. Erst durch die Karte konnte die Beziehung zwischen den Standorten der autonomen Sensoren und den Lampen auf der re:publica verdeutlicht werden. 

Diese News mit Freunden und Kollegen teilen