Einfacher Reisen

ICIC
02. Oktober 2013

Gerade an fremden Flughäfen fällt es einem häufig schwer, sich zurechtzufinden. Orientierungsschwierigkeiten, Sprachbarrieren und fehlende Ortskenntnisse machen schon einfache Dinge wie den Toilettengang oder das Finden einer S-Bahn in die Innenstadt zu einem Abenteuer. Das EU-Projekt IC-IC - Interconnectivity through Infoconnectivity soll dem Reise-Wirrwarr ein Ende setzen.

Einheitlich-verständliche Beschilderungen und der Einsatz von QR-Codes, NFC-Datenübertragung auf Smartphones vereinfachen das Reisen: Wichtige Informationen wie Boarding-Zeiten, Gates oder auch die Abfahrtzeiten öffentlicher Verkehrsmittel sind mobil abrufbar und verbessern damit den Informationsfluss für Fluggäste. Beim Pilotprojekt sind die Flughäfen Frankfurt, Paris, Wien und Amsterdam sowie mehrere europäische Universitäten beteiligt.

Seit August entwickelt Fuenfwerken zusammen mit dem Amsterdamer Büro der Kommunikationsagentur edenspiekermann_ in einem Teilprojekt das Design und Interface einer App, die den Fluggast auf seiner Reise begleitet.

Diese News mit Freunden und Kollegen teilen