Ein echter „Stuart Pigott“

stuart pigott
25. August 2010

Der qualitätsorientierte Starautor und -kritiker Stuart Pigott verfasst nicht nur den „kleinen genialen Weinführer“ und schreibt für Feinschmecker, Weingourmet und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, sondern macht aus fränkischen Reben selbst Wein. Für seinen exklusiven Müller-Thurgau hat Fuenfwerken nun das Etikett entworfen und gestaltet. 
Dabei hat uns Pigott hundertprozentige künstlerische Freiheit gelassen – und getreu seiner Devise, dass es für das Beschreiben von Wein keine falschen Wörter gibt, hat das Fuenfwerken Team losgelegt, wobei jeder gestalterisch „zu Wort“ kam. 
Der gebürtige Engländer und Gaumenexperte Pigott war begeistert, und wir freuen uns, dass wir einmal mehr edlen Guten Tropfen mit guter Gestaltung unterstützen können.
Am 5. September wird der Pigott-Wein parallel zur Fachveranstaltung VDP-GutsWein in Berlin vorgestellt. Sämtliche Erlöse gehen an „Wein hilft“, womit Projekte gegen AIDS und HIV in Südafrika realisiert werden.

Diese News mit Freunden und Kollegen teilen